Das turbulente Jahr 2011 neigt sich dem Ende zu. Das Jahresende wird in Deutschland unterschiedlich gefeiert: Oft wünscht man sich Glück, gießt Blei, macht viel Lärm, Glücksbringer werden verteilt und Feuerwerksraketen entzündet (Silvester). Aber wie feiert man Silvester in den anderen Ländern?                                                                       

Hier einige Beispiele:
 

Land

Brauchtum

Amerika

In Amerika finden sich Menschenmassen auf den großen Plätzen der Städte ein. Um Mitternacht läuten Glocken, Feuerwerkskörper explodieren, und alle wünschen sich ein glückliches neues Jahr.

Argentinien

In Argentinien entledigen sich die Menschen am letzten Tag im Jahr aller alten Unterlagen und Papiere. Diese werden geschreddert und als Papierschnitzelchen aus den Fenstern gekippt.

Brasilien

In Brasilien tragen die Menschen am Vorabend des neuen Jahres weiße Kleidung. Dort ist um diese Zeit Sommer. Sie erhoffen durch die weiße Farbe Glück und Frieden für das neue Jahr. Um Mitternacht werden Blumen ins Meer geworfen und Kerzen in den Sand gesteckt.

China und Korea

Koreaner und Chinesen feiern das neue Jahr erst im Februar - immer am Tag des ersten Vollmondes nach dem 21. Januar. Die Chinesen beginnen ihr neues Jahr mit Reinigung und Erneuerung: von der Bettwäsche bis zur Kleidung werden neue Sachen angeschafft. Das Haus wird mit roten Papierstreifen und goldenen Glückszeichen dekoriert.

Japan

Die Japaner essen Soga, das sind Makkaroni ähnliche Teigwaren die ein langes Leben bescheren sollen.

Dänemark

Die Dänen hören am Abend die Neujahrsansprache ihrer Königin. Sie tragen lustige Faschingshüte und schießen Feuerwerkskörper ab.

Griechenland

In Griechenland gibt es das Basiliusbrot, in das einzelne Münzen eingebacken sind. Wer beim Verzehr eine Münze in seiner Brotscheibe findet, darf auf viel Glück und Erfolg im neuen Jahr hoffen.

Schweiz

In der Schweiz gibt es statt Feuerwerk Silvesterfeuer. Dabei steht nicht das Lärmen, um böse Geister zu vertreiben, sondern das Erhellen der Nacht im Vordergrund. In einigen Orten lassen junge Männer ihre Dreschflegel auf das Feuer niedersausen, um einen gewaltigen Funkenregen anzufachen.

Spanien

In Spanien ist der wichtigste nationale Neujahrsbrauch, 12 Trauben zu essen. Bei jedem der 12 Gongschläge zum Jahreswechsel wird eine Traube gegessen.

 (Quelle: Pro Schule News):

antigone aktuell

So hieß die Schülerzeitung des GSG. Wer Interesse an einer Schülerzeitung hat, kann sich melden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Neu: Literaturecke

Bei www.schnupperbuch.de findet Ihr Leseproben zu neu und bereits erschienenen Büchern: Kinder- und Jugendbücher, Romane und Erzählungen, Krimi und Thriller, Fantasie und Fiktion u.v.m.

Copyright 2012. All rights reserved.
Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.