Wie lautet Ihr vollständiger Name?

Thomas Becker.

Wo und was haben Sie studiert?

In Heidelberg, evangelische Theologie und Geographie.

Was sind Ihre Hobbys?

Fotografieren, Kampfkunst, Volleyball, Musik und das Filmen.

Was war der Grund, dass Sie Lehrer werden wollten? War das schon immer Ihr Traumberuf?

Nach dem Abitur habe ich mir lange überlegt, was ich studieren sollte. Da ich viele Interessen hatte, kamen für mich auch z.B. Psychologie oder Informatik in Frage. Der Lehrerberuf war dabei für mich schon sehr früh die erste Wahl, da ich gerne mit Menschen zusammen arbeite und durch die Fächerwahl sowohl eine Natur- als auch eine Geisteswissenschaft studieren konnte. So konnte ich beiden Interessengebieten nachgehen.

Haben die Fächer, die Sie unterrichten, Sie auch früher schon interessiert?

Als Schüler habe ich schon früh die Unterrichtsinhalte im Reli-Unterricht hinterfragt und wollte vieles genauer wissen. Ich war ein kritischer Schüler, der sich mit einfachen Antworten oft nicht zufrieden gab. Unter anderem hat sich daraus mein Wunsch entwickelt, es zu studieren, weil ich einfach mehr darüber wissen wollte, was in der Bibel steht und wie das zu verstehen ist. In der Oberstufe hatte ich Mathe- und Erdkunde-Leistungskurs, beides hat mich interessiert, und da Erdkunde ein breit gefächertes Feld bietet, bot es sich auch fürs Studium an.

Wann haben Sie Geburtstag?

Jedes Jahr genau ein Mal, und zwar am 1. Februar.

Wie gefällt es Ihnen nach den ersten Wochen hier an unserer Schule?

Was mir seit der 1. Stunde sehr gefällt, ist die sehr freundliche Aufnahme im Kollegium und die kurzen Wege zu den Klassenzimmern. Ja, ich fühle mich wohl und freue mich, hier zu sein.

Würden Sie sich noch einmal für diesen Beruf entscheiden, wenn Sie die Möglichkeit dazu hätten?

Ja, auf jeden Fall!

Was war der schönste Ort, den Sie je besucht haben?

Puh, schwierige Frage. Als Fotograf kenne ich viele schöne Orte, wobei man oft erst durchs genauere Hinschauen die Schönheit eines Ortes entdeckt. Und das kann sogar in der unmittelbaren Umgebung sein, von der man dachte, dass man sie schon gut kennt. Aber wenn ich mich entscheiden müsste: Cliffs of Moher (Irland) und die Seen in Schottland.

Wo waren Sie noch nie, würden aber gerne mal dort hin?

Nach Indien und Island.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich wünschen?

Noch eine schwierige Frage (wenn man länger darüber nachdenkt) … Das hängt ja eng mit dem zusammen, was einem wichtig ist, z.B. Gesundheit, Zeit für die Familie und Freunde, Erfolg, Frieden und Zufriedenheit usw. Wenn ich mich entscheiden müsste (ich mach’s mal pathetisch ;-): Eine Gott und den Menschen wohlgefällige Zufriedenheit. Ich meine damit, zufrieden sein zu können, egal was passiert und nicht auf Kosten von anderen.

Wo sehen Sie sich in 20/30 Jahren?

Hey, da komme ich in meinen wohlverdienten Ruhestand! Ich fände es cool, gemütlich Billard zu spielen, zu lesen, auf Fototouren immer Neues zu entdecken, ein paar größere Reisen zu machen, einen höheren Meistergrad im WT zu schaffen und philosophischen Fragestellungen nachzugehen. Aber vielleicht hocke ich auch „nur“ zu Hause, hüte meine künftigen Enkelkinder und bin froh, wenn ich noch einigermaßen gut laufen kann ;-)

Welche Instrumente spielen Sie?

Für den Hausgebrauch: Klavier, Gitarre und etwas Trompete.

Welche Macken haben Sie?

Hm, das werdet ihr schon selbst entdecken …

Wie würden Sie sich in sieben Wörtern selbst beschreiben?

Interessierter Fotograf und Teetrinker, auf der Suche nach Wahrheit, Gerechtigkeit und einem guten Schwarztee. (Das waren 7 Wörter, oder?)

Was war Ihr schönstes Erlebnis?

Die Geburt meiner Kinder.

Wie gestalten Sie Ihr Nachtleben?

Abends sitze ich oft noch am Computer und bearbeite Bilder oder sehe mir einen Film an.

Wie ist Ihr Beziehungsstatus?

Verheiratet.

Ist Ihnen in Ihrer Schulzeit etwas Peinliches passiert?

Klar. Wir haben z.B. nach Schulschluss mal Fußball gespielt und ich habe ein schönes Eigentor geschossen.

Was für einen Verein mögen Sie, wenn Sie Fußball mögen?

Eigentlich bin ich kein Fußball-Fan, von daher habe ich auch keinen Lieblingsverein.

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview genommen haben!

 Radio GSG

antigone aktuell

Nähere Informationen zur Schülerzeitung: antigone aktuell

Neu: Literaturecke

Bei www.schnupperbuch.de findet Ihr Leseproben zu neu und bereits erschienenen Büchern: Kinder- und Jugendbücher, Romane und Erzählungen, Krimi und Thriller, Fantasie und Fiktion u.v.m.

Copyright 2012. All rights reserved.
Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.