Wo Hilfe und Einsatz noch selbstverständlich sind –  Die Geschwister-Scholl-Preisträger 2013

Wenn sich an einem frühen Morgen kurz vor den Sommerferien bei bereits brütender Hitze alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in der Mensa einfinden, dann kann das nur eines bedeuten: In der zur Tradition gewordenen Vollversammlung lässt die Schulgemeinschaft unter dem Motto „Miteinander lernen, miteinander leben, miteinander feiern“ das Schuljahr Revue passieren. Dabei darf auch die Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises nicht fehlen.

Schulleiterin Frau Herr begrüßte alle mit den Worten: „Das Schuljahr ist sehr schnell an uns vorbei geeilt. Umso wichtiger, dass wir das ein oder andere Ereignis zurückholen.“ Die für das kommende Schuljahr gewählten Schülersprecher Amy Selbig, Tom Schulze und Olivia Panitz führten – im Wechsel mit Frau Herr und Herrn Steffan – durch das Programm, nicht ohne vorher ihre drei Vorgänger zu verabschieden: Nina Grau, Tim Glockner und Magda Kotas erhielten tosenden Beifall für ihr Engagement in der SMV.

Der Rückblick auf die vielen Aktionen und Ereignisse unserer Schule wurde visuell durch eine Bildpräsentation unterstützt: 

Weiterlesen: Schulvollversammlung 2013

7-5-3 Rom schlüpft aus dem Ei. Wer kennt diesen Spruch nicht? Der Gründungssage nach wurde Rom von Romulus gegründet. Die Lateingruppe 7ab hat dazu Bilder gemalt.

          

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Passend zum 70. Todestag der Geschwister Scholl, der Namensgeber unserer Schule, können wir Euch die neue antigone aktuell präsentieren. Das Schwerpunktthema ist natürlich "Mut und Zivilcourage". Sichert Euch die neue Ausgabe für 2.50 Euro! Jetzt nur noch 1.50 Euro (bei Interesse: im Lehrerzimmer nachfragen oder Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)!

 

Hier das Editorial der neuen Ausgabe:

 

Liebe Leserinnen und Leser,


anlässlich des 70. Todestages von Sophie und Hans Scholl, der Namensgeber unserer Schule, können wir euch die neueste Ausgabe der antigone aktuell präsentieren. Auch wir haben uns mit den Werten und Eigenschaften beschäftigt, die unsere Vorbilder aus der Weißen Rose auszeichnen: Mut, Einsatz und Zivilcourage. Dabei haben wir versucht, uns diesem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu nähern.

Das Dritte Reich gibt es nicht mehr. Heute leben wir in einer Demokratie, in der jeder frei seine Meinung äußern darf. Bundespräsident Joachim Gauck hat in seiner Weihnachts-ansprache die Bürger aufgefordert, sich tatkräftiger für ihre Mitmenschen einzusetzen, Mut und Zivilcourage zu zeigen. Was aber bedeuten Zivilcourage und Mut eigentlich? Kann man das überhaupt so allgemein definieren und hat das immer zwangsläufig etwas mit Gefahrensituationen zu tun? Inwieweit sind wir von diesen Themen überhaupt betroffen? Wann ist unser Einsatz im Schulalltag gefragt?


Anders gesagt: „Wie viel Mut und Zivilcourage steckt in mir, in dir, in uns?“ Diese Frage geht alle Menschen etwas an, egal ob es große und bekannte Persönlichkeiten sind, wie sie das Titelbild zeigt, oder ob es – wie auf der Fortsetzungsseite zu sehen – Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassenstufen sowie Lehrer und Betreuer des GSG sind: Oberes und unteres Bild veranschaulichen zwei Phasen im Umgangmit der einen Frage: Angst, Unentschlossenheit, Passivität? oder eben doch: Hilfsbereitschaft, Mut und Zivilcourage? Jeder von uns kann sie zeigen, es müssen nicht zwangsläufig die großen und gefährlichen Situationen sein. Dass diese Frage jeden etwas angeht, haben wir versucht, auch formal abzubilden: Der Schatten des fragenden Menschen (auf Seite 3) ist auch auf der Titelseite erkennbar, denn die schwarz-weißen Bilder sind so konfiguriert, dass man auch hier den Umriss eines Menschen erkennen kann, der sich mit der gleichen Frage beschäftigt.


Wir haben verschiedene Lehrer zum Thema „Mobbing an unserer Schule“ interviewt, nachgefragt, was eure Helden und Vorbilder sind und für euch zusammengestellt, was ihr selbst tun könnt, wenn ihr einmal in eine brenzlige Situation geratet. Wir haben außerdem verschiedene Szenen nachgestellt, um zu testen, wie Schüler unserer Schule in Gewaltsituationen reagieren. Darüber hinaus haben wir auch nachgeforscht, wo Mut und Einsatz im Laufe der Geschichte auftauchten und inwieweit sich ihre Bedeutung verändert hat. Was genau passierte im Dritten Reich, dass sich nur so wenige trauten, Widerstand zu leisten? Spielt Rechtsextremismus in Deutschland auch heute noch eine Rolle? Und wo genau liegen die Parallelen zwischen Sophie Scholl und Antigone, nach der unsere Zeitung benannt ist? Das alles und noch vieles mehr haben wir für euch herausgefunden.


Natürlich darf auch in dieser Ausgabe der Schulalltag nicht zu kurz kommen. Wir berichten euch wieder über schulische Veranstaltungen, stellen euch die Referendarinnen und Referendare sowie einige eurer Mitschüler vor und berichten über die Schüleraustausche mit Frankreich, Brasilien und den USA. Dass das GSG die Möglichkeit bietet, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen, zeigt, dass Toleranz, das Ablegen von Vorurteilen und die Offenheit für neue Erfahrungen auch für uns Schüler eine wichtige Rolle spielen.


Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe und hoffen, dass ihr einige Anregungen daraus für euch mitnehmen könnt.


Im Namen des gesamten Teams,
Christina Köhler (Chefredaktion)


Eure Redaktion von antigone aktuell

 

 

"Jemanden mit Argusaugen beobachten" bedeutet: jemanden/etwas nicht aus den Augen lassen, intensiv beobachten. Habt Ihr gewusst, dass diese Redewendung aus der griechischen Mythologie stammt? Wer Argos war, warum sich Io in eine Kuh verwandelte und welche Rolle der Göttervater Zeus und seine Frau Hera  spielen, das erfahrt Ihr hier: Zeus und Io. Nadine Z. aus der 8. Klasse hat zu dieser Geschichte folgenden Comic gezeichnet: Zeus und Io Comic

Radio GSG

 

antigone aktuell

Nähere Informationen zur Schülerzeitung: antigone aktuell

Neu: Literaturecke

Bei www.schnupperbuch.de findet Ihr Leseproben zu neu und bereits erschienenen Büchern: Kinder- und Jugendbücher, Romane und Erzählungen, Krimi und Thriller, Fantasie und Fiktion u.v.m.

Copyright 2012. All rights reserved.
Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.