Herzlich willkommen bei Radio GSG! Das neue Schuljahr ist bald ein Monat jung und es gab schon viele Aktionen und Aktivitäten an unserer Schule: Begrüßung der Sextaner, Landheimfahrten der 6. Klassen nach Hermeskeil und Erpfingen, Studienfahrten nach Lissabon, Wien und Slowenien! Auch der Moldawien-Austausch hat ebenfalls schon stattgefunden. Die Gäste waren in der ersten Oktoberwoche zu Besuch in Mannheim.

Demnächst im Programm: Unsere neuen Lehrerinnen - fünf an der Zahl - werden wir hier bald vorstellen! Die Klasse 5a hat coole Raps zu ihrer neuen Schule, dem GSG, geschrieben, die demnächst bei Radio GSG zu hören sein werden! Schaut also bei uns vorbei!

Wir suchen übrigens motivierte Redakteure, die bei uns mitarbeiten wollen! Schreibt eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Euer Radio-GSG-Team

In diesem Leben können wir ...“ – Interview mit Frau Milena Schackenberg

 

Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben für das Interview und wir kommen einfach mal zu den Fragen. Wie gefällt es Ihnen hier nach den ersten Wochen in der Schule?

Vielen Dank, ich fühle mich hier sehr wohl und gut aufgenommen.

Welche Fächer haben Sie studiert?

Geschichte und katholische Religion.

Wollten Sie schon immer Lehrerin werden oder war es einfach eine spontane Entscheidung?

Es kam immer mal wieder der Gedanke, auf Lehramt zu studieren. Dennoch entschied ich mich nach dem Abi erst einmal für ein anderes Studium, bis es mich dann doch wieder zur Schule hingetrieben hat.

Weshalb wurden Sie Lehrer?

Von der Kirche aus habe ich viel mit Kindern und Jugendlichen zusammengearbeitet. Das hat mir schon immer viel Spaß gemacht. Ein Praktikum bestärkte mich darin, Lehrerin zu werden.

Weiterlesen: Neue Referendarinnne und Referendare am GSG V: Frau Schackenberg

„Wer alles durchschaut, sieht nichts mehr.“- – Interview mit Frau Münch

Wir freuen uns, dass wir das Interview mit Ihnen machen können. Wie gefällt es Ihnen hier nach den ersten Wochen an unserer Schule?

Der positive erste Eindruck hat sich in den zurückliegenden Wochen nur bestätigt!

Welche Fächer haben Sie studiert?

 Ich habe Evangelische Religion und Französisch studiert.

Wie kam es, dass Sie sich für diesen Beruf entschieden haben?

Die Idee kam mir eigentlich schon in der Grundschule, weil eine meiner ersten Lehrerinnen ein großes Vorbild für mich war. Im Gymnasium bin ich dann wieder etwas davon abgekommen. Die endgültige Entscheidung habe ich erst gefällt, als ich mein Abi schon in der Tasche hatte. Ich habe in viele verschiedene Tätigkeitsfelder hineingeschnuppert; das kann ich jedem, der sich noch nicht sicher ist, empfehlen.

Und weshalb genau wurden Sie Lehrer? Was gefällt Ihnen am Lehrerberuf?

Jungen Menschen etwas fürs Leben mitgeben zu können ist etwas Wunderbares! Ich bezeichne es als großes Glück, dass ich Lehrerinnen und Lehrer hatte, die mich im positivsten Sinne geprägt haben. Außerdem hat man in meinem Beruf die Möglichkeit, mehrere Leidenschaften, die vielleicht auf den ersten Blick gar nichts miteinander zu tun haben, zu verbinden.

 Was wären Sie geworden, wenn Sie nicht Lehrer geworden wären?

Weiterlesen: Neue Referendarinnen und Referendare am GSG IV: Frau Münch

„Schätze, was du hast …“ – Interview mit Frau Friederike Börzel

Frau Börzel, Sie sind nun seit Anfang Februar am GSG. Wie gefällt es Ihnen hier nach den ersten Wochen in der Schule?

Es gefällt mir hier sehr gut. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen und sowohl die Kollegen als auch die Schüler sind sehr nett, offen und hilfsbereit. Zudem beeindruckt mich das Engagement der ganzen Schulgemeinschaft.

 Welche Fächer haben Sie studiert?

Ich habe Mathematik und Geographie studiert,

Und wo haben Sie studiert?

            Ich habe an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg studiert.

Wollten Sie schon immer Lehrerin werden oder war es einfach eine spontane Entscheidung?

Der Lehrerberuf hat mich schon sehr früh interessiert und ich wollte auch immer Mathematik studieren. Das Interesse an Geographie entstand erst im Laufe der 12. und 13. Schulklasse im Profilkurs. Ich hatte einen sehr guten Lehrer, der mein Interesse so sehr weckte, dass ich unbedingt Geographie studieren wollte.

Was gefällt Ihnen besonders am Lehrerberuf?

Ich arbeite gerne mit Menschen, bevorzugt mit Kindern und Jugendlichen und die pädagogische Arbeit macht mir sehr viel Spaß. Es bereitet mir große Freude, das Wissen in meinen Interessensgebieten Mathematik und Geographie, zu vermitteln. Im Lehrerberuf habe ich alle Komponenten, die meinen Wunschberuf ausmachen: Pädagogik, Wissensvermittlung und Wissenschaft.

Verraten Sie uns, was Sie studiert hätten, wenn Sie nicht Lehrerin geworden wären?

Ich habe neben meinem Staatsexamen noch einen Bachelor in Geographie erworben. Ich glaube, ich würde als Geographin im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit tätig sein.

Ist Ihnen in Ihrer Schulzeit mal etwas Peinliches passiert?

Weiterlesen: Neue Referendarinnen und Referendare am GSG III: Frau Börzel

Einen guten Start ins neue Schuljahr wünscht Euch allen

Euer Radio-Zeitungs-Team des GSG

Umfrage

G 8 oder G 9? Immer mehr Bundesländer beschließen das Zurück zum neunjährigen Gymnasium. Was ist deine Meinung?

Ja, ich bin für G 9! - 55.6%
Nein, G 8 soll bleiben! - 22.2%
Ich fände es gut, wenn beide Züge angeboten würden wie in Bayern: Rückkehr zu G 9 in Kombination mit Überholspur (G 8). - 22.2%

Gesamte Stimmen: 9
Die Umfrage wurde beendet ein: 31 Jul 2017 - 00:00

antigone aktuell

Nähere Informationen zur Schülerzeitung: antigone aktuell

Neu: Literaturecke

Bei www.schnupperbuch.de findet Ihr Leseproben zu neu und bereits erschienenen Büchern: Kinder- und Jugendbücher, Romane und Erzählungen, Krimi und Thriller, Fantasie und Fiktion u.v.m.

Die Zeit für euch

Copyright 2012. All rights reserved.
Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.